70s SPIRIT SPECIAL

People c'mon

Ein paar Selbstverständlichkeiten:

Wenn viele Leute zusammenkommen, um Freude zu haben, dann muss man aufeinander achten, sonst wird das nichts. Und das machen so ziemlich alle unserer tollen Gäste auch ganz selbstverständlich. Damit aber sicher alle wissen, wie das bei uns so laufen soll, hier leider ein paar Regeln:

Auf dieser Party geht es um die Musik und um's Tanzen. Alles andere ist zweitrangig. Bitte achtet darauf, dass die Party friedlich und liebevoll verläuft. Lasst alle Musikgenießer genießen und alle Tänzer tanzen.

Wenn Euch eine(r) ungebeten auf den Sack oder an die Wäsche geht, bitte meldet Euch beim DJ oder an der Theke. Wir regeln das.

Wenn's sonst irgendein Problem gibt (Glas umgefallen, kein Klopapier mehr, dringender Bedarf an kuschelsüchtigen Männern, etc.) wendet Euch bitte an die netten Leute hinter der Theke, die werden versuchen, Euch zu helfen.

Bei uns wird deutlich wilder getanzt als so ein langweiliges Arschgewackel, wie man es den allgegenwärtigen R&B-, House-, oder Latinomucke-Schuppen kennt. Seid daher bitte rücksichtsvoll mit den Tänzern. Bringt keine Getränke, keine Gläser und keine Taschen auf die Tanzfläche und lasst den Tänzern viel Platz, steht nicht im Weg und quatscht nicht gegen die Musik an. Anrempeln nervt, Schluck Cola oder Bier ist im Nacken weniger erfrischend und Scherben verletzen die Barfußtänzer. Zur Theke hin gibt's Sitzbänke und Stehtische. Wenn Ihr lieber was quatschen wollt, in Ruhe trinken oder nur mal rumstehen, ist das der richtige Platz. Die Türen sind den ganzen Abend offen, Ihr könnt also auch jederzeit raus gehen und wieder rein kommen.

Das ist insbesondere zum Rauchen eine gute Idee. Denn wie überall anders wird auch bei uns nicht drinnen geraucht. Da das Baui ein Jugendzentrum ist und schon vor der bundesweiten Einführung ein Rauchverbot ausgesprochen hat und der Qualm außerdem beim Tanzen eh schwer nervt, drücken wir da auch kein Auge zu. Aufgrund der paranoiden Feuerschutztüren müssen wir auch die Dampfer bitten, nach draußen zu gehen.

Die Hippies sahen vor, den Musikgenuss mit hanfhaltiger Rauchware zu kombinieren. Der Deutsche Gesetzgeber sieht das anders. Wundert Euch also nicht, dass alle in Deutschland illegalen Drogen auch bei uns illegal sind, wir konnten leider keine Ausnahmegenehmigung erwirken. Da es für den Gastgeber empfindlichen Ärger geben kann, wenn sich Gäste darüber hinweg setzen, müssen wir da auch scharf drauf achten.

Alkohol ist, wie so ziemlich alles andere, nur in Maßen lustig. Schwer besoffenes Volk verdirbt die Stimmung. Wer sich nur besaufen will, braucht gar nicht erst zu kommen. Viel Spaß wird er bei uns eh nicht haben.

Wer ungefragt fotografiert, am besten noch mit Blitzlicht, wird um sich herum keine fotogene Miene mehr finden. Wer begeistert alles mitklatscht als wenn dr Zoch at köm, hat auch nur alleine Spaß und nervt alle anderen. Und wer meint, die weiblichen Gäste seien zum Angrabbeln da, den überraschen wir gerne mit einem plötzlichen Perspektivenwechsel der frischluftigen Art.

Die einladende Feuerstelle vor dem Haus können wir leider nicht nutzen. Da auf dem Baui-Spielplatz mit sehr viel Holz gearbeitet wird, müssten wir das Feuer beaufsichtigen, was wir nicht erfüllen können. Bitte seid so nett, und haltet Euch daran.

Seid rücksichtsvoll, nervt nicht rum und denkt an die anderen. Es ist gar nicht schwer, und für das Lächeln, das Ihr dann erntet, braucht Ihr sie.

Alle Leute, die an dieser Party mitarbeiten, machen das ehrenamtlich und freiwillig, weil sie gerne bei dieser Party mithelfen und nur, damit wir alle einen schönen Abend haben. Niemand verdient hier was dran. Micha haut für diese Party einmal im Monat ein ganzes Wochenende auf den Kopf. Die treuen Helfer hinter der Theke opfern Partyzeit für Euch. Die lieben Menschen, die vor und nach der Party noch je zwei bis drei Stunden zum Abbauen und Aufräumen drauflegen und ihren Sonntag opfern seht Ihr zwar nicht, aber die freuen sich trotzdem über Euch, denn ganz viele Menschen auf dieser Party zeigen uns jedes Mal, dass sie das alles zu schätzen wissen, und dass es Ihnen bei uns gut geht. That's the spirit!

Das 70s spirit special ist eine private Party. DJ Micha ist Gastgeber. Er und die Hauptorganisatoren haben an diesem Abend absolutes Hausrecht. Wenn wir davon ausnahmsweise mal Gebrauch machen müssen, dann haben wir dafür auch einen guten Grund. Den dürft Ihr gerne erfragen, aber bitte folgt der Aufforderung trotzdem.

Hier nochmal in Kürze:

Wer sich für davon unberührt hält, wird vielleicht nicht nur Peace, Love and Understanding ernten. Für die meisten von Euch dürfte das ja alles keine Einschränkung, sondern Selbstverständlichkeit sein. Kommt, habt Spaß und tanzt, was die Füße hergeben.

Wir freuen uns auf Euch,

Euer Party-Team